Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
21.07.2016

Trainingskurs 2016 Schwarzach


Lagebesprechung mit Heinzi

Lagebesprechung mit Heinzi

Jonas Holzinger K50

Jonas Holzinger K50

Fussball bis es dunkel wird

Fussball bis es dunkel wird

1. Platz Fussballturnier

1. Platz Fussballturnier

Auch in diesem Jahr haben unsere Athleten im Trainingskurs so richtig Gas gegeben. Leider konnten diesmal einige Springer nicht mitkommen. Aber umso eifriger trainierten die 10 Athleten an den Schanzen in Schwarzach und Bischofshofen. Als Homebase hatten wir diesmal das Jugendsportheim Loifarn, wo unsere Springer außerhalb der Trainingszeiten optimal versorgt waren.

 Am Montag, den 18. Juli ging es gleich früh morgens los direkt zur Schanzenanlage nach Schwarzach im Pongau. Gut ausgeruht starteten unsere Athleten mit Aufwärmübungen in die erste Trainingseinheit. Nach einer Reihe von Sprung- und Koordinationsübungen ging es auf die Schanze. Bald haben sich alle wieder an die Schanzen (K7 - K15 - K30 - K50) gewöhnt und für die Eltern, Trainer und Betreuer gab es schon die ersten richtig guten Sprünge zu sehen.

 Nachdem unsere Homebase dieses Mal nicht ganz so weit entfernt lag, wie das JUFA im letzten Jahr, konnten wir schon zu Mittag unser Quartier beziehen und uns direkt dort mit einem ausgiebigen Mittagessen stärken. Das Jugendsportheim Loifarn liegt nur 10 Fahrminuten (oder etwa 45 Laufminuten) von der Schanze entfernt. Neben einem großen Trampolin, einem kleinen Fußballplatz, einem Volleyball-Sandplatz gab es sogar einen Swimmingpool. Und nach einer kurzen verordneten Mittagsruhe haben die Jungs erstmal das gesamte sportliche Angebot mit großem Eifer ausprobiert. Sie lieferten sich spannende Fuß- bzw. Volleyballspiele oder zeigten übermütige Sprünge im Trampolin. Die zweite Trainingseinheit am Nachmittag an der Schanze in Schwarzach brachte trotz brütender Hitze für einige Athleten tolle Fortschritte.

 Selbst nach einem anstrengenden Trainingstag gab es für unsere jungen Athleten keine Ruhepause. Kaum waren alle vom Abendessen gestärkt, wurde von Jung und Alt der Volleyballplatz unsicher gemacht. Einige nutzten das riesige Trampolin um von unserem Profi-Turner zu lernen, wie man einen Salto rückwärts macht. Ein herzliches Dankeschön an Simon für die Geduld mit deinen Teamkollegen!

 Der zweite Tag begann wieder mit einer Trainingseinheit bei blauem Himmel und Sonnenschein. Nach einem erfolgreichen Sprungtraining an der Schanze in Schwarzach mit wirklich einigen tollen Sprüngen, flitzten die Kombinieren noch ausgiebig mit den Skates und Schirollern um das „Ausgleichsbecken Brandstatt“. Vor einer eindrucksvollen Kulisse wurde noch einmal richtig Tempo gemacht, bevor sich alle beim Mittagessen stärken konnten.

 Selbst nach diesem anstrengenden Tag gab es Abends noch tolle Volleyball- und Fußballspiele, bei der natürlich Groß und Klein kräftig mitmischten und im Trampolin gab es zahlreiche tollkühne Sprünge, die die übrigen Gäste des Jugendsportheimes so richtig zum Staunen brachten.

 Am Mittwoch war vormittags wieder eine Trainingseinheit in Schwarzach vorgesehen. Für den Nachmittag gab es dann ein ganz besonderes Programm. Die offizielle Information an die Jungs war, Badesachen mitzubringen. Die große Ãœberraschung gab es dann, als wir nicht in einem Freibad oder an einem See anhielten sondern am Rafting-Center in Taxenbach. Ausgestattet mit Neopren-Anzügen, Helmen und Paddel ging es dann zur Salzach, wo sich die Gruppe auf zwei Rafting-Boote aufteilte. Was folgte war eine erlebnisreiche Tour im Wildwasser der Salzach, sehr viel kaltes Wasser, waghalsige Manöver, zahlreiche Wasserwalzen und Stromschnellen, die gemeinsam bravourös überwunden wurden. Die Jungs hatten großen Spaß dabei und einige trauten sich sogar, eine kleine Strecke schwimmend im eiskalten Wildwasser zurückzulegen.

 Trotz des spannenden Nachmittages waren die Kinder am Abend fit für das Fußballturnier. Da ging es richtig heiß her. Und bis die Siegermannschaft feststand, war es beinahe stockdunkel. Beim letzten spannenden Spiel war der Ball kaum noch zu sehen.

 Am Donnerstag wurden alle Sachen wieder gepackt, bevor wir uns auf den Weg zu den letzten Trainingseinheiten machten. Die Großen haben sich direkt nach Bischofshofen aufgemacht und konnten auf der K70 tolle Sprünge zeigen. Die Kleinen gingen noch einmal an die Schanze nach Schwarzach. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Werfen ging es für alle zur Schanze in Bischofshofen. Dort konnte dann auch Fabian und Tim, die bisher bei der „kleinen Gruppe“ trainiert hatten, ihre ersten Erfahrungen auf der K70 sammeln. Trotz brütender Hitze waren die jungen Athleten hoch motiviert und zogen viele schöne Sprünge aus dem Ärmel. So wurden auch die Zuschauer für ihre Ausdauer in der Sommerhitze belohnt.

 Den Abschluss bildete eine kleine Siegerehrung, bei der die Gewinner des Fußballturniers vom Vorabend gekürt wurden. Herzliche Gratulation der Siegermannschaft mit Jörg, Mark, Fabian, Jonas und Maxi. Auch die zweit- und drittplatzierten Mannschaften freuten sich über „süße Trostpreise“.

 Der Trainingskurs in Schwarzach war auch diesmal wieder ein unvergessliches Ereignis für alle Teilnehmer! An dieser Stelle: Vielen herzlichen Dank an all jene, die viel Zeit und Liebe in die Organisation dieses Trainingskurses steckten!


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.