Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
Austria Cup
07.12.2013

Tagessieg für Markus Rupitsch beim Austriacup


Markus Rupitsch

Markus Rupitsch

Thomas Ortner

Thomas Ortner

NK Jugend Gundersen - Reisenauer vor Hauser und Philipp Kuttin

NK Jugend Gundersen - Reisenauer vor Hauser und Philipp Kuttin

Noa stürzt im 1. DG

Noa stürzt im 1. DG

Samuel Mraz

Samuel Mraz

Die Wintersaison hat für Markus so begonnen, wie die Sommersaison aufgehört hat. In der Ramsau fanden die ersten beiden Winterspringen im Jugend Austria-Cup statt, und Markus gewann auf der 90 Meter-Schanze das erste davon. Thomas Ortner verfehlte in der Junioren-Klasse mit Platz 4 knapp das Podest. Aufgrund stürmischen Wetters wurden die Samstags-Bewerbe auf Sonntag verlegt, wo der zweite Bewerb verkürzt, in nur einem Durchgang, entschieden wurde. Hier konnte sich Mika Schwann auf Platz 3 einreihen.

Markus Rupitsch sprang auf Platz 6, und Thomas Ortner bei den Junioren auf Platz 10.

Auch die Nordischen Kombinierer waren von den samstäglichen Wetterkapriolen betroffen. Da kein Springen möglich war, starteten sie mit einem 10km Massenstart-Bewerb in die Saison.

In der Jugendklasse konnte sich Philipp Kuttin mit Platz 5 eine gute Ausgangsbasis für das Springen schaffen, und auch Samuel Mraz war mit Platz 6 vorne dabei. Im Springen büßte Philipp einen Platz ein - der Salzburger Janni Reisenauer war eine Klasse für sich und sicherte sich mit seiner Sprungleistung den Klassensieg in beiden Bewerben.

Samuel kam auf der Schanze einfach nicht in Schwung und wurde auf Platz 12 durchgereicht.

Bei den Junioren liefen Noa Mraz und Thomas Jöbstl auf die Plätze 4 und 5, mit nur einem halben Punkt Abstand in der Punkte-Umrechnung. Thomas gelangen auch passable Sprünge, er erlangte den 6. Platz in der Kombi.

Noa stürzte im ersten Durchgang nach einem unsicheren Flug, und auch im zweiten Durchgang ging es nur zaghaft dahin. Er fiel auf Platz 8 zurück.

Die Kombinierer hatten am Sonntag zusätzlich einen 5km Gundersen-Bewerb zu absolvieren.

Philipp Kuttin war mit Rang 4 nach dem Springen weit vorne, und konnte auf Platz 3 und damit aufs Stockerl laufen. Samuel Mraz sprang auf Platz 12 und beendete die Kombination auf Platz 11.

Thomas Jöbstl sprang bei den Junioren auf den zehnten Platz und konnte sich auf Platz 9 verbessern.

Noa zeigte sich auf der Schanze unsicher und kam auf Platz 15, er lief auf Platz 12 vor.

 


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.