Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
Kärntnermilch Landescup
18.09.2016

SG Klagenfurt stark vertreten beim ersten Landescup


Magdalena Keck

Magdalena Keck

Henri van Dillen

Henri van Dillen

Mark  Nikolai und Liam vor dem Start

Mark, Nikolai und Liam vor dem Start

Nikolai van Dillen

Nikolai van Dillen

Mit gleich 10 Stockerlplätzen im Sprunglauf und 9 in der Kombination war SG Klagenfurt beim ersten Landescup dieser Saison richtig stark vertreten.

Unsere Neuankömmlinge haben so richtig abgeräumt. Allen voran sprang Magdalena Keck bei den Kindern 1 weiblich auf den ersten Platz. Und nach einem erfolgreichen Lauf in der Kombination machte ihr auch diesen ersten Platz niemand mehr streitig.

Bei den Kindern 1 männlich zeigte Julius van Dillen drei saubere Sprünge auf zweimal 11 und einmal 10 Meter. Er sicherte sich damit den zweiten Platz. Marlin Bromen, ebenfalls einer unserer neuesten Vereinsmitglieder sprang souverän auf den vierten Platz. Unser jüngster Athlet mit erst 5 Jahren, Henri van Dillen, zeigte drei hervorragende Sprünge und landete auf Platz 5. Im Kombinationslauf konnte keiner den anderen überholen und so blieben die Platzierungen wie im Sprunglauf. Julius ergatterte die Silbermedaille, Marlin erreichte Platz vier und Henri reihte sich knapp dahinter auf Platz fünf ein.

Bei der Gruppe Kinder Anfänger weiblich ging Valentina Keck für SG Klagenfurt ins Rennen und sicherte sich den Sieg im Sprunglauf. Sie startete höchst motiviert in die Kombination und räumte auch hier die Goldmedaille ab.

In der Kindergruppe Anfänger männlich standen ebenfalls zwei neue Vereinsmitglieder am Start. Noa Bromen sicherte sich mit souveränen Weiten von 11,5, 11 und 9,5 Metern den ersten Platz. Tobias Egger konnte ebenso mit guten Sprungweiten von 11, 9,5 und sogar 12 Metern aufwarten. Er kam aber leider zweimal zu Sturz und so reihte er sich hinter Noa auf Platz zwei ein. Auch in der Kombination behielten die beiden ihre Stockerlplätze bei.

Bei den Kindern 2 männlich hat Fabian Held nur knapp den ersten Platz verpasst und sprang mit zweimal 29 und einmal 30 Metern auf den zweiten Platz. Mark Sperle zeigte drei stabile Sprünge und wurde sechster. Der Erstplatzierte Nino Brunner vom SV Villach nahm an der Kombination nicht teil und so startete Fabian als erster ins Rennen. Er wurde dann aber auf den letzten Metern noch von Martin Erjavec vom SV Villach überholt und ging damit als zweiter ins Ziel.

Einen weiteren Stockerlplatz sicherte sich Fabian Held auf der K60 bei den Schülern 1 männlich. Er sprang mit tollen Weiten von 49 und 48 Metern hinter Thomas Stuhlpfarrer vom SV Villach auf den zweiten Platz. Tim Sperle konnte sich mit zwei schönen Sprüngen (43,5 und 48 m) den vierten Platz sichern. Die Goldmedaille in der Kombination holte sich Thomas Stuhlpfarrer vom SV Villach. Tim Sperle, der sein erstes Rennen mit den Schirollern absolvierte, erreichte mit einer sehr guten Laufzeit den zweiten Platz.

In der Anfängergruppe der Schüler gab es einen weiteren Sieger für SG Klagenfurt. Nikolai van Dillen hat in der kurzen Zeit, die er in der Mannschaft trainiert, schon richtig große Fortschritte gemacht. Er sprang mit hervorragenden Weiten von 25,5 und 26 Metern mit Abstand auf den ersten Platz. Liam Waldner, der nach einer verletzungsbedingten Trainingspause wieder dabei ist, zeigte zwei stabile Sprünge auf 19 und 20,5 Metern und wurde fünfter. In der nordischen Kombination konnten sich zwei routiniertere Mitstreiter vom SV Villach durchsetzen. Nikolai lieferte einen guten Lauf und ging hinter Fohn David und Rauter Maximilian als Dritter ins Ziel.

Bei den Schülern 2 siegte Maximilian Ortner von SV Villach vor Julian Smid vom SZ Velden. Thomas Mayr reihte sich mit einwandfreien Sprüngen (57,5 und 58 m) knapp dahinter auf den dritten Platz ein. Markus Müller wurde sechster und Felix Grave und Simon Eckhart belegten die Plätze 8 und 9. In die Kombination startete Mayr Thomas als erster und konnte mit einem schnellen Lauf diesen Platz bis ins Ziel halten. Er siegte in der Kombination vor Thomas Predota und Picardo Jordalyn vom SV Villach. Felix Grave und Simon Eckhart gingen als vierter und fünfter über die Ziellinie.

 In der Jugendklasse konnte sich Valentin Hauler mit zwei hervorragenden Sprüngen von 52 und 55,5 m den dritten Platz sichern. Martin Eixelsberger reihte sich knapp dahinter auf Platz vier ein. Alexander Biasio und Christoph Schütz sprangen auf Platz sieben und acht. In die Kombination startete in dieser Gruppe vom SG Klagenfurt nur Valentin Hauler. Er konnte sich mit einem schnellen Lauf auch hier den dritten Platz sichern.


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.