Sie sind hier: News
Montag, 24. Januar 2022
Austria Cup
04.07.2010

Schüler Austria Cup in Höhnhart


3. Platz für Noa

3. Platz für Noa

Mika in der Spur

Mika in der Spur

Samuel Mraz

Samuel Mraz

Noa Mraz

Noa Mraz

Die Austria-Cup-Saison hat gestern in Höhnhart (OÖ) mit einem Doppelbewerb begonnen - Samstag ein Nachtspringen, Sonntag Spezialsprunglauf und Nordische Kombination. Für Kärnten starteten der Aufsteiger Mika Schwann, der Top-Läufer Noa Mraz und dessen Bruder Samuel Mraz neben 10 weiteren Athleten aus Villach und Achomitz.

Aus irgendeinem Grund war die 50 Meter-Schanze dem Kärntner Team nicht wohl gesonnen. Bis auf Sonja Schoitsch, die letztlich beide Springen und die Nordische Kombination für sich entscheiden konnte, und das mit Sprüngen über den K-Punkt, blieben alle männlichen Kollegen (wohl mit kürzerem Anlauf...) die hohen Weiten schuldig. Kaum ein Sprung ging über 45 Meter!

Es herrschten schon schwierige Verhältnisse - drückende Schwüle, teils böiger Rückenwind.

Aber in der Kombination konnte das Kärntner Team wieder seine Stärken ausspielen. Philipp Kuttin lief bei den Schülern 1 eine überragende Bestzeit, kam aber aufgrund der Platzierung im Springen nicht über Platz 8 hinaus. Samuel wurde 17ter, und Mika erreichte mit drittbester Laufzeit Platz 21.

Sehr gut lief (es für) Noa Mraz in der Schülerklasse 2 - hier standen 4 km auf dem Programm. Noa startete als 23ter(!) ins Rennen und kam als Dritter über die Ziellinie - der erste Austria Cup-Stockerlplatz für ihn. Seine Laufzeit wurde nur noch von Berhard Flaschberger (S) getoppt, der sich den Tagessieg in dieser Klasse holte.


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.