Sie sind hier: News
Montag, 24. Januar 2022
27.04.2014

Saisoneröffnung 2014


Team 2014

Team 2014

alle haben kräftig angepackt

alle haben kräftig angepackt

die Vorbereitungen für das Gelage

die Vorbereitungen für das Gelage

die Saison kann beginnen - Schanze, Springer und Trainer sind bereit

die Saison kann beginnen - Schanze, Springer und Trainer sind bereit

Heinz Pickelsberger, Heinz Kuttin, Dietmar Ortner

Heinz Pickelsberger, Heinz Kuttin, Dietmar Ortner

Das grosse Springen kann beginnen - wir trafen uns am Wochenende zum Arbeiten, und nach gemeinschaftlichem Werken erstrahlten die Sattnitzschanzen in frühlingshaftem Glanz. Danach gab es erst einmal eine kräftige Stärkung, und als Nachspeise die Vereinssiegerehrung über die vergangene Saison. Der designierte ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin (wir sind echt stolz auf ihn!) und auch ÖSV-Physiotherapeut Herbert Leitner kamen mit ihren Familien vorbei, und so klang der Tag bis in den Abend hinein fröhlich aus.

Heinz brachte für die Trainingsgruppe Klagenfurt-Velden neue Trainingsleiberl mit, und das Signalgelb wird in der kommenden Saison oft aus den Siegerfotos hervorlachen, davon sind wir überzeugt! Als Unterstützer treten die Kinderhotels, Kärntnermilch und der Verein Kärnten Sport auf - vielen Dank für euren Spirit, wir werden eure Logos mit Stolz tragen!

Dietmar Ortner bedankte sich bei den Sportlern, Eltern und Trainern - Heinzi Pickelsberger ist als "Cheftrainer" unserer Kinderklassen ebenfalls unverzichtbar und hat neben Heinz Kuttin, Günther Stranner und den zahlreichen Cotrainern (Andrea Cecon, Hannes Vouk, Klaus Melbinger, Roland Mayr-Tod, Marjan Smid, Dietmar Ortner,....) grossen Anteil am tollen Abschneiden unserer Athleten.

Wir haben (ich erwähne das gerne immer wieder) in der letzten Saison die Vereinswertung im Kärntnermilch Landescup gewonnen, das hat es in der Vereinsgeschichte noch nie gegeben! 

Bei aller Freude gabs aber auch einen Unfall - Martin Eixelsberger stolperte beim Herumtollen im Wald unglücklich und brach sich den Unterschenkel - das tut höllisch weh! Martin hielt sich tapfer und machte bis zum Eintreffen der Rettung zwischen den Schmerzen auch schon wieder einen Scherz (es ging um eine Geschichteprüfung, die nun wohl leider.....)
Gute Besserung, Martin, hoffentlich kannst bald wieder Springen! Wir zählen auf Dich!


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.