Sie sind hier: News
Montag, 24. Januar 2022
Kärntnermilch Landescup
05.07.2009

Pepo Schluga Gedenkspringen 2009


Markus Müller beim 1. Sprung von der K18 Sattnitzschanze

Eröffnet die Saison: Markus Müller, KSG

Konzentriert: Mika Schwann und Samuel Mraz

Konzentriert: Mika Schwann und Samuel Mraz

Thomas Mayr

Thomas Mayr

Maximilian Melbinger

Maximilian Melbinger

Martin Stattmann

Martin Stattmann

Einen tollen Auftakt des diesjährigen Kärntnermilch Landescups legten die jungen Athleten der 3 Kärntner Skisprung-Vereine heute auf den Klagenfurter Sattnitzschanzen hin. Gleich vom ersten Springer weg gab es einen spannenden Wettkampf (Springen und Kombination) zu sehen.

Das überaus große Teilnehmerfeld bestand aus 47 Springern - soviele wie schon seit Jahren nicht. Die Nachwuchsarbeit der Vereine, Talentebewerbe wie der Goldi-Cup und die großen Erfolge der österreichischen Weltcupspringer schlagen sich in der Anzahl der jungen Nachwuchs-Schispringern nieder.

Kinder 1

Den Wettkampf eröffnete um 3 Uhr nachmittags Markus Müller, einer der Neuzugänge der Klagenfurter Schisprung-Gemeinschaft. Er legte im 1. DG 10 Meter vor, konnte sich aber in den beiden weiteren Durchgängen steigern und erreichte mit 12,5 und 13 Metern den 6. Platz.

Der zweite Klagenfurter am Start war Thomas Mayr mit der Startnummer 4. Mutige Sätze auf 9, 10 und zuletzt 10,5 Meter sicherten ihm Rang 11.

Und noch einen dritten Premierenspringer hatten wir bei den Kindern 1 - Maximilian Melbinger zeigte Sprünge auf 12,5 - 12,5 und 13 Meter und landete auf dem 8. Platz.

Um den Klassensieg ging es bei unserem alten Hasen Martin Eixelsberger, der nach dem 1. DG mit einem 16,5 Meter-Satz in Führung lag. Ihn konnte nur noch der Achomitzer Daniel Vilgut bezwingen, aber Martin's weitere Sprünge auf 16 Meter brachten ihm den ersten Stockerlplatz der Saison.

In der Kombination hatten die Kinder 1 eine Runde von etwas mehr als 500 Metern zu bewältigen. Martin konnte seinen 2. Platz halten, obwohl hinter ihm der starke Läufer Andrej Druml Druck machte. Maximilian lief sehr stark und kam als 5ter ins Ziel. Auch Markus Müller und Thomas Mayr hielten sich sehr gut, sie erreichten die Plätze 8 und 10.

Kinder 2

Mika Schwann ist der große Sieger in der Kinderklasse 2. Er sprang sich gleich im ersten Durchgang einen 10-Punkte-Vorsprung heraus, den er nach dem 2. DG auf 20 Punkte ausweiten konnte. Durchgehend sehr gute Haltungsnoten (zwischen 17,5 und 18) und Weiten von 28,5 - 28,5 - 28 Metern ließen keine Fragen offen.

Einen tollen Saisonstart legte Martin Stattmann hin, der erst seit einem Monat auf der K30 trainiert. Mit 23,5 - 24,5 - 25 Metern konnte er den ausgezeichneten Rang 5 erreichen.

Neu in dieser Klasse ist Alexander Biasio, der sich aber mit 21,5 - 21,5 - 20,5 Metern gleich unter die Top 10 (Rang 9) mischen kann, gefolgt von Daniel Eixelsberger (20,5 - 20 - 20,5 Meter).

In der Kombination schloß Mika mit einem starken Lauf über 2x0,5 km ab, niemand konnte ihn einholen, er siegte auch in der Kombi. Laufbestzeit lief aber Martin Stattmann ex aequo mit Alexander Cecon - Platz 4 für Martin!

Daniel konnte an Alexander vorbeigehen, die beiden kamen als 10. und 11. ins Ziel.

Schüler 1

Hier ging für die Klagenfurter Schisprung-Gemeinschaft das Trio Johannes Rescher, Christofer Kemperle und Samuel Mraz über den Bakken. Johannes machte mit Startnummer 31 den Anfang und zeigte im 1. Wertungsdurchgang einen starken Satz auf 26 Meter. Der zweite Sprung ging leider daneben, trotzdem Platz 15 für Johannes.

Samuel ist wie Johannes heuer in die Schülerklasse aufgestiegen, konnte sich in der starken Konkurrenz gut behaupten und erreichte im Springen den 6. Platz.

Der dritte im Bunde, Christofer Kemperle, erreichte mit 26,5 und 27 Metern Rang 11.

Fabian Gollner siegte vor Markus Ruppitsch und Philipp Kuttin (alle SV Villach).

In der Kombination musste sich Samuel nur von dem starken Läufer Nico Steiner geschlagen geben, er kam als 5ter ins Ziel. Hinter ihm startete Johannes Eichwalder eine Aufholjagd, konnte Samuel aber nicht mehr einholen. Christofer konnte seinen 11. Platz halten, Johannes kam als 14ter ins Ziel.

Ein gelungener Saisonauftakt für die Schispringer und Kombinierer, das Wetter spielte ideal mit (sogar die kurze Dusche zwischen Springen und Laufen war eine willkommene Abkühlung), und so freuen sich schon alle auf die nächsten Sprünge, vor allem den in die Schulferien!


Dateien:
 Ergebnis SPL Kinder 1+2 (34 KB)
 Ergebnisliste SPL Schüler 1 (31 KB)
 Ergebnis NK (34 KB)
 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.