Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
FIS Sommer GP
29.08.2013

Noa beim Sommer Grand Prix


Noa und Bernhard Gruber

Noa und Bernhard Gruber

nach dem Sprung (81 m)

nach dem Sprung (81 m)

Noa (rechts hinten (64) im elitären Starterfeld

Noa (rechts hinten (64) im elitären Starterfeld

Philipp Orter startete knapp vor Noa

Philipp Orter startete knapp vor Noa

Durch den Ausfall von Christoph Bieler rückte Noa Mraz, der sich vor zwei Wochen bei der ÖSV-internen Qualifikation bestens präsentierte, ins österreichische Team beim Sommer Grand Prix der Kombinierer in Villach auf. Das muss schon ein gutes Gefühl gewesen sein, gemeinsam mit der Weltelite an den Start zu gehen! Noa wurde eindringlich vom hohen Niveau der gebotenen Leistungen überzeugt, und konnte erfahren, wo die Ziele der anstrengenden, aber auch erfüllenden Trainingsarbeit anzusetzen sind!

Nach dem Wettkampfsprung auf 81 Meter ging er aus Position 64 heraus in das Kombi-Rennen. Hier konnte er noch einen Platz gutmachen.

Mit einer Laufzeit von 24:33 lag er gerade einmal 2:24 hinter der Bestzeit von Magnus Moan, der von Platz 30 auf den sechsten Platz vorpreschte.

Der Sieger war Haavard Klemetsen (NOR). Bernhard Gruber freute sich über Platz 2, Dritter wurde Jan Schmid (NOR). 


Dateien:
 Ergebnisliste SPL (167 KB)
 Ergebnisliste NK (161 KB)
 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.