Sie sind hier: News
Mittwoch, 23. Oktober 2019
Kärntnermilch Landescup
10.09.2011

Neue Podest-Kanditaten im 3. Landescup


Sprung aufs Stockerl (Schüler 1): Martin Stattmann auf Platz 2

Sprung aufs Stockerl (Schüler 1): Martin Stattmann auf Platz 2

Super Sprung von Daniel Eixelsberger, K60

Super Sprung von Daniel Eixelsberger, K60

Thomas Mayr, 2. Platz Kinder 1

Thomas Mayr, 2. Platz Kinder 1

Doppelsieg Schüler 1 SPL: 1. Mika Schwann, 2. Martin Stattmann

Doppelsieg Schüler 1 SPL: 1. Mika Schwann, 2. Martin Stattmann

Bei heißem Sommerwetter fand der 3. Landescup in der Villacher Alpenarena statt. Neben den alteingesessenen Routiniers auf den Stockerlplätzen (wie Mika Schwann oder Thomas Mayr) fanden auch andere KSG-Athleten Anschluss an die Spitze: Martin Stattmann lieferte beeindruckende Sprünge in der Schülerklasse 1 und wurde hinter Mika Zweiter! Thomas Mayr (Kinder 1) holte sich den Kombi-Sieg, Mika (Schüler 1) den Sieg in Sprunglauf und Kombination. Nico Pichler war der beste Springer in der Kinderklasse 2B (K15).

Kinder 1

Auf der kleinen K15-Schanze der Alpenarena lieferten sich Thomas Mayr und der Villacher Lokalmatador David Kragler ein knappes Match um die Führung, das David mit 1,9 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte. Simon Eckhart und Elias Holzinger, für beide war der Bewerb das Debut in der Alpenarena, fanden sich gut mit der Schanze zurecht und landeten auf den Plätzen 5 (Simon) und 7 (Elias).

Im anschließenden Crosslauf über einen Kilometer konnten die drei Klagenfurter mit den 3 besten Laufzeiten aufwarten. Thomas heftete sich an die Fersen des erstplatzierten David Kragler und zog in der Schlüsselstelle, einem kurzen, aber starken Anstieg vor dem Einlauf ins Stadiongelände, eiskalt an diesem vorbei. Er holte sich mit Laufbestzeit den Sieg in der Kombination. Auch Simon und Elias konnten jeweils einen Platz gutmachen, sie liefen auf die Ränge 4 und 6.

Kinder 2B

Nico Pichler und Nicolas Planinz, für die die K30 noch eine Spur zu groß ist, konnten sich auf der 15 Meter-Schanze vergleichen. Nico gewann mit zweimal 13 und einmal 13,5 Metern, Nicolas wurde knapp dahinter mit zweimal 13 und einmal 12 Metern Zweiter. In der Kombination zeigte Nicolas seine Stärke, er lief die 2 km in 10:50 und gewann!

Kinder 2

Der bestplatzierte Klagenfurter war auf der K30 Maximilian Melbinger auf Rang 4. Das Stockerl reservierten sich Fabian Hafner (Villach), Daniel Vilgut (Achomitz/Zahomc) und Christoph Seebacher (Villach).

Ganz gut mit dabei war auch Martin Eixelsberger, der auf Platz 8 sprang. Die 3 jüngsten Klagenfurter in dieser Klasse, Markus Müller, Jonas Holzinger und Valentin Hauler erreichten die Plätze 13, 14 und 15.

Die Kinder 2 hatten im Crosslauf bereits 2 Runden zu absolvieren. Maximilian konnte Daniel Vilgut (Achomitz/Zahomc) überholen und hinter sich lassen, er lief mit 09:34,3 aufs Podest (Rang 3).

Markus Müller, der kleinste im Starterfeld, konnte ebenso wie Valentin Hauler einen Platz gutmachen. Die Platzierungen der restlichen Klagenfurter:
12. Markus Müller
13. Martin Eixelsberger
14. Valentin Hauler
15. Jonas Holzinger

Schüler 1B

Für die Schüler 1, die sich noch nicht über die 60-Meter-Schanze wagen, wurde auf der K30 ein Wettkampf ausgetragen. Christoph Schütz war dabei und konnte sich auf Platz 4 einreihen. Er rackerte sich vorbildlich durch die 3 Kilometer-Strecke (bei der Hitze ein schweißtreibendes Unterfangen!) und konnte seinen vierten Platz halten.

Schüler 1

Die Schüler 1 hatten aufgrund der anhaltend starken Form von Mika Schwann mit recht kurzem Anlauf das Auslangen zu finden. Dieser lag in beiden Wertungssprüngen an erster Stelle und gewann wenig überraschend. Was aber viele überraschte, waren die sauberen, weiten Sprünge von Martin Stattmann, der nun endlich seine Trainingsform in die Wettkampfumgebung übersetzen konnte. Er holte sich mit viel Abstand auf den Villacher Alexander Schuster Rang 2!

Ebenso einen großen Schritt nach vorne machte Daniel Eixelsberger, dem das konsequente Training über die Sommermonate gutgetan hat. Er konnte mit zwei schönen Sprüngen (s. 2. Foto rechts) den neunten Platz erreichen. Alexander Biasio sprang auf Platz 13. Maximilian Melbinger, der ebenso wie Martin Eixelsberger zuvor schon auf der 30 Meter-Schanze eine Talenteprobe abgegeben hatte, erreichte den guten elften Platz, Martin landete auf Platz 17.

Die Kombination führte die Schüler 1 bereits über eine Distanz von 3 Kilometern. Auch hier war Mika Schwann nicht zu schlagen, er konnte mit erster Laufzeit (56 Sekunden schneller als der Rest) kräftig Eindruck hinterlassen. Martin Stattmann wurde von den stark laufenden Villachern Helmut Plasounig und Alex Schuster überholt und kam als Vierter ins Ziel. Daniel beendeter als Achter, Alexander als Neunter das Rennen.

Schüler 2

Auch die Schüler 2 sprangen mit sehr kurzem Anlauf (Gate 14), wofür der extrem stark springende Villacher David Aigner verantwortlich war. Dieser gewann mit über 45 Punkten Vorspung auf seinen Vereinskollegen Johannes Eichwalder. Auf Platz 3 konnte sich Philipp Kuttin einreihen, der mit zweimal 51 Metern eine starke Leistung darbot. Samuel Mraz konnte mit einem guten Sprung im 2. Wertungsdurchgang den fünften Platz erreichen.

Die Kombination über 4 km konnte sich David Aigner mit dem Komfort-Vorsprung von über 2 Minuten locker holen. Philipp Kuttin machte aber eine Minute und 22 Sekunden auf ihn gut, und erreichter als Zweiter das Ziel. Samuel kam als Vierter an.


Dateien:
 Ergebnisliste SPL (406 KB)
 Ergebnisliste NK (193 KB)
 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.