Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
Kärntnermilch Landescup
22.01.2012

Markus holt sich den Gailtal-Pokal


Markus Rupitsch gewinnt den Gailtal-Pokal, Johannes Eichwalder wird Zweiter, David Aigner Dritter

Markus Rupitsch gewinnt den Gailtal-Pokal, Johannes Eichwalder wird Zweiter, David Aigner Dritter

Mika Schwann

Mika Schwann

Maximilian Melbinger, K50

Maximilian Melbinger, K50

Philipp Kuttin landet auf Platz 4

Philipp Kuttin landet auf Platz 4

Am Wochenende wurde in Achomitz/Zahomc ein großes Programm gefahren, gleich vier Wettkämpfe wurden ausgetragen: Kärntnermilch Landescup, zweimal Internationaler Ladies Cup und das traditionelle Gailtalpokal-Springen. Dieses konnte Markus Rupitsch mit zwei überragenden Sprüngen gewinnen. Lokalmatadorin Sonja Schoitsch holte sich den Ladies-Cup des zweiten Tages und sorgte für die Österreichische Bundeshymne bei der Siegerehrung.

Am Samstag eröffnete Simon Eckhart mit Startnummer 1 das Kärntnermilch Landescup-Springen auf der 20 Meter-Schanze in Achomitz/Zahomc. Er fing mit 13 Metern an und konnte sich in jedem Durchgang um einen halben Meter steigern, was ihm am Ende den vierten Rang einbrachte. Elias Holzinger kam mit Startnummer 4 als zweiter Klagenfurter an die Reihe und bezwang die Schanze gekonnt. Mit 10,5 und zweimal 11 Metern erreichte er Rang 6. Aufs Stockerl der Kinder 1-Klasse schaffte es Thomas Mayr, der mit 15 und 15,5 Meter-Sprüngen nur noch vom Villacher David Kragler getoppt wurde.

Ebenfalls auf der K20 sprang Nicolas Planinz in der Kinder 2b-Klasse. Er war diesmal der einzige Stockerlanwärter und meisterte seine Favoritenstellung mit viel Routine.

 In der Kinder 2-Klasse verfehlte Maximilian Melbinger nur um Haaresbreite einen Podestplatz. Mit nur einem einzigen Zehntelpunkt Rückstand, dafür aber schönen, weiten Sprüngen auf 27,5/28/30 Meter erreichte er Platz vier. Es gewann das Villacher Duo Fabian Hafner und Christoph Seebacher vor dem Achomitzer Andrej Druml.

Martin Eixelsberger vergeigte den ersten Sprung ein wenig, die beiden anderen gelangen aber sehr gut (27,5 Meter) - Platz 9. Jonas Holzinger sprang sehr stabil und sicher, mit Weiten von 25,5 und zweimal 26 Metern kam er auf Platz 12. Hinter ihm reihten sich Valentin Hauler und Markus Müller auf den Plätzen 13 und 14 ein.

Ein Aufatmen gab es bei den Schülern 1: erstmals seit dem 04.09.2010 konnte Mika Schwann in einem Landescup-Springen bezwungen werden! Dem Achomitzer Dominik Schwei gelangen zwei perfekte Sprünge, die ihm den Sieg in dieser Klasse brachten. Nur sehr knapp geschlagen erreichte Mika den zweiten Platz vor Helmut Plasounig aus Villach.

Maximilian Melbinger war auch auf der K50 mit dabei und erreichte hier den zehnten Platz vor Alexander Biasio und Daniel Eixelsberger.

In der  Schüler 2-Klasse wurde die Latte vom Villacher David Aigner hoch gelegt, der im ersten Wertungsdurchgang mit 80 Metern (K75) den weitesten Sprung des Tages zeigte. Er blieb der strahlende Sieger. Markus Rupitsch strahlte hingegen stilistisch mit zwei verdient hoch bewerteten Flügen, mit denen er sich gegen den drittplatzierten Johannes Eichwalder (SVV) durchsetzen konnte.

Auf den Plätzen 4-6 folgte ein kompaktes Klagenfurter-Paket mit Philipp Kuttin, Christofer Kemperle und Samuel Mraz. Allen dreien schien die Schanze zu liegen, die Sprünge waren durchwegs gut.

Da in Achomitz keinerlei Schnee abseits der perfekt präparierten Schanzenanlage auffindbar war, wird der Langlaufbewerb der Nordischen Kombinierer am Dienstag, den 24.01.2012, in der Villacher Alpenarena nachgeholt.

Nachdem es im Ladies Cup leider keine Klagenfurter Beteiligung gab, kommen wir zum Gailtalpokal-Springen, das am Sonntag zur Austragung auf der K75-Schanze kam.

Neben der bekannten Kärntner Equipe nahmen auch die Athleten des SK Triglav Kranj am Bewerb teil. Diesmal zeigte Markus Rupitsch, wie man mit der Schanze richtig umgeht! 80,5 Meter im ersten Durchgang, 76,5 Meter mit verkürztem Anlauf im zweiten Durchgang bedeuteten zweimal Höchstweite und damit den Tagessieg!

Mika Schwann zeigte auch an diesem Tag sein tolles Fluggefühl, er erreichte mit 71 und 69 Metern Rang 7. Philipp Kuttin war mit 68 und 67 Metern auf Platz 10 zu finden, gefolgt von Samuel Mraz (67,5/64,5) und Christofer Kemperle (63/64).

Den Ladies Cup des zweiten Tages gewann bei den Schülerinnen Sonja Schoitsch (AUT) vor Manuela Malsiner (ITA) und Chiara Hölzl (AUT). Die Juniorinnen-Klasse gewann Veronika Zobel (GER) vor Lucienne Hoeppner (GER) und Lisa Wiegele (AUT).


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.