Sie sind hier: News
Donnerstag, 15. April 2021
Kärntnermilch Landescup
18.12.2016

Kärntnermilch Landescup am 18.12.2016


Christoph Schütz

Christoph Schütz

Kinder 1 am Start

Kinder 1 am Start

Markus Müller

Markus Müller

Nikolai van Dillen

Nikolai van Dillen

Noa startet ins Rennen

Noa startet ins Rennen

Der erste Landescup dieser Saison im Schnee in der Villacher Alpenarena war geprägt von höchst motivierten Athleten. Die Schisprunggemeinschaft Klagenfurt ging mit einer bestens vorbereiteten Gruppe an den Start.

 Kinder 1

 In der Kinderklasse 1 konnte sich bei den Mädchen Magdalena Keck durchsetzen. Sie sprang souverän aufs Stockerl und nach einem motivierten Lauf sicherte sie sich auch in der Kombination die Goldmedaille. 

 Bei den Buben siegte Parick Meschnig vom SV Villach knapp vor Marlin Bromen, der als Zweiter auf Stockerl sprang. Marlin - erst seit Kurzem auf den Langlaufschiern unterwegs - sicherte sich nach einem motivierten Lauf in der Kombination den dritten Platz.

 In der Anfängerklasse der Kinder konnte bei den Mädchen Valentina Keck mit einer guten Steigerung in den Sprungweiten (7, 8 und 8,5 m) den zweiten Rang erreichen. In die Kombination startete Valentina konkurrenzlos, der erste Platz war ihr daher sicher. Bei den Buben siegte Noa Bromen knapp vor Tobias Egger. Den ersten Platz konnte Noa mit einem konstanten Lauf verteidigen. Er ging knapp vor Tobias Egger über die Ziellinie. 

 Kinder 2

 Hier lieferten sich Fabian Held und der Villacher Nino Brunner ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Fabian konnte mit hervorragenden Weiten und sehr guten Haltungsnoten letztlich das Springen für sich entscheiden. Mark Sperle erreichte zweimal die 21 Meter-Marke und holte damit den siebenten Rang.

 Im Kombinations-Langlauf über 2km konnte sich der Villacher Martin Erjavec an die Spitze setzen. Mit einer Laufzeit von 6:16,9 erreichte er vor seinem Vereinskollegen David Liegl und Fabian Held das Ziel. Mark lief konstant und ging als Sechster über die Ziellinie.

 Schüler 1m

 In der Schülerklasse auf der K60 konnte sich im Springen Fabian Held gegen seine durchwegs älteren Kollegen durchsetzen. Er setzte im zweiten Wertungsdurchgang einen einwandfreien Sprung auf 56 Meter und landete damit knapp vor Brunner Nino und Thomas Stuhlpfarrer vom SV Villach auf dem ersten Platz. Tim Sperle verpatzte den zweiten Wertungsdurchgang, landete trotz allem mit respektablen Weiten von 53,5 und 50,5 Metern auf dem vierten Platz.

 Tim lief in der Kombination einen flotten Lauf und sicherte sich damit den zweiten Platz.

 Schüler 2m

Markus Müller, der seit Herbst in Eisenerz trainiert, konnte den Sprunglauf mit zwei überragenden Sprüngen auf 60 Metern klar für sich entscheiden. Auf dem zweiten Platz landete Thomas Mayr mit zwei sehr guten Sprüngen auf 59 und 59,5 Meter. In der Kombination lieferten sich Thomas Mayr und Samuel Lev vom SZ Velden ein spannendes Kopf-An-Kopf-Rennen, das sprichwörtlich auf den allerletzten Metern entschieden wurde. Thomas ging 3 Sekunden vor Samuel über die Ziellinie und gewann damit die Goldmedaille in der Kombination.

Jugend/Junioren/Allgemeine Klasse

 In dieser Altersgruppe siegte im Sprunglauf David Wiegele vom SV Achomitz. Valentin Hauler erreichte mit zwei konstanten Sprüngen auf 52 Metern den vierten Platz. Christoph Schütz sprang auf den 6. Platz und Alexander Biasio erreichte Platz 7. In die Kombination startete von den Klagenfurter Athleten nur Valentin, der nach einem flotten Lauf über 6 km als Zweiter durchs Ziel kam.


Dateien:
 Sprunglauf Ergebnis (530 KB)
 NK Ergebnis (319 KB)
 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.