Sie sind hier: News
Montag, 27. Januar 2020
Alpe Adria Kindertournee
29.09.2012

Alpe Adria Tournee 2012 - Nr. 3 in Tarvis


Jonas Holzinger auf Platz 4 bei den Kindern 10

Jonas Holzinger auf Platz 4 bei den Kindern 10

...und Thomas Mayr bei den Kindern 9

...und Thomas Mayr bei den Kindern 9

der SK Triglav Kranj holt den Mannschafts-Sieg

der SK Triglav Kranj holt den Mannschafts-Sieg

Am Samstag fand das vorletzte Springen der heurigen Tournee statt, und die große Teilnehmerschar kämpfte um die beste Ausgangsposition für das große Finale, das diesmal in Klagenfurt auf den Sattnitzschanzen stattfinden wird. Thomas Mayr und Jonas Holzinger verpaßten beide nur knapp das Podest, sie erreichten jeweils Platz 4. Alle Klassensiege gingen an Slowenien. Der Veranstalter S.C. Monte Lussari sorgte wie jedes Jahr mit vielen schönen Sachpreisen für strahlende Gesichter.

Kinder 7

Benjamin Emser kam mit der K10 vor allem im ersten Sprung auf 7 Meter gut zurecht und landete auf Platz 6. Tim Sperle war mit 8 Metern in den ersten beiden Durchgängen unter den Weitesten, konnte aber die Sprünge nicht stehen. Er erreichte Platz 8.

Kinder 8

Hier waren Gerald Knapp und Elias Holzinger am Start, sie sprangen ebenfalls auf der K10. Nach den drei Wertungssprüngen landeten die beiden auf den Plätzen 10 und 11.

Kinder 9

Die K21 mit dem klingenden Namen Gianni Nervi stand Thomas Mayr gut zu Gesicht. mit Sprüngen auf 18, 20 und 19,5 Meter konnte er sich in der starken slowenischen Konkurrenz gut behaupten und belegte den vierten Platz.

Simon Eckhart machte mit 16, 15 und15,5 Metern den Sprung auf Platz 9.

Kinder 10

Hier machte Jonas Holzinger wirklich gute Figur, er sprang  nur knapp neben das Stockerl. Der weiteste Satz endete erst bei 20,5 Metern, was nur eineinhalb Meter unter der Höchstmarke lag. Auch Markus Müller war stark, er konnte die letzten beiden Sprünge auf 19 Meter setzen, der erste war einen Meter kürzer. Das reichte für Platz 7. Nico Pichler konnte sich von Sprung zu Sprung steigern (16,5 bis 18 Meter), er kam auf Platz 9. Und zwei weitere Klagenfurter Athleten, Tobias Stefan und Felix Grave, waren auf der mittleren Schanze am Start. Sie erreichten die Plätze 12 und 13.

Kinder 11

Die Klasse sprang auf der Schanze Nino de Martiis, die den K-Punkt bei 31 Metern hat. Martin Eixelsberger kam mit 28,5 und 29 Metern schon recht nahe an diesen Wert heran, er konnte im Endresultat mit Platz 7 aufwarten. Maximilian Melbinger  erreichte den neunten Platz, wobei vor allem kleine Probleme im zweiten Wertungssprung ein besseres Resultat verhinderten - nach dem ersten Durchgang lag er auf Platz 3. Valentin Hauler konnte sich auf dem fünfzehnten Platz einreihen.

 

Alle warten nun mit Spannung auf das Finale am Samstag, dem 06.10.2012 auf den Klagenfurter Sattnitzschanzen. Dort werden die Athleten noch einmal ihr Bestes geben, Spannung ist garantiert!


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.