Sie sind hier: News
Montag, 24. Januar 2022
Kärntnermilch Landescup
07.01.2018

1. Kärntnermilch Landescup im neuen Jahr 2018


Christoph Schütz

Christoph Schütz

Felix Grave

Felix Grave

Leonhard Sendlhofer

Leonhard Sendlhofer

Mark Sperle

Mark Sperle

Martin Eixelsberger

Martin Eixelsberger

In der Villacher Alpenarena ging der erste Bewerb des heurigen Jahres über die Bühne. Die Schanzen befanden sich trotz Plusgraden in ausgezeichnetem Zustand, auch wenn die Anlaufspur der K30 schon etwas flach war - die Athletinnen und Athleten meisterten das souverän. Am frühen Nachmittag wurde der Langlaufbewerb der Nordischen Kombinierer gestartet, auch hier zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler Biss.

Keck Magdalena hat sich bereits gut mit dem Springen im Schnee angefreundet, zeigte in der Kinderklasse 1 der Mädchen drei stabile Sprünge und siegte in ihrer Altersklasse.

Im Lauf hielt sie mit ihren männlichen Kollegen sehr gut mit. Sie konnte mit einer sehr guten Laufzeit auch in der Kombination den Siegerpokal einheimsen. 

In der Kinderklasse 1 männlich zeigte Henri van Dillen drei schöne Sprünge mit guten Weiten und sicherte sich damit einen Platz auf dem Stockerl. Er erzielte den zweiten Platz hinter Dejan Smid vom SV Achomitz. Matthias Jägersberger reihte sich auf Platz 5 ein. Im Lauf musste Henri sich der großen Konkurrenz zum Teil geschlagen geben. Er ging als Vierter über die Ziellinie. 

In der Kinderklasse Anfänger wurden Jungs und Mädchen gemeinsam gewertet. Hier sicherte sich Leonhard Sendlhofer mit drei schönen Sprüngen auf der K15 den ersten Platz am Siegerpodest. Mit nur wenigen Punkten Abstand erzielte Julius van Dillen den zweiten Platz. Valentina Keck landete mit drei guten Sprüngen auf Platz 5. Julius van Dillen konnte sich mit einem sehr guten Lauf einen Platz vorkämpfen und trug damit den Sieg in der Kombination davon. Leonhard Sendlhofer hielt tapfer durch und ging als Dritter über die Ziellinie. Valentina Keck konnte Ihre Laufzeit vom letzten Wettbewerb deutlich steigern und beendete die Kombination auf Platz 7.

Bei den Kindern 2 männlich konnte sich Mark Sperle deutlich von der Konkurrenz abheben. Er sprang mit guten Weiten auf das Siegerpodest. Im Lauf musste er sich allerdings der Konkurrenz teilweise geschlagen geben. Er erreichte Platz 2 in der Kombination. 

In der Schülerklasse 1 sicherte sich Tim Sperle mit einem weiten Satz auf 56,5 Metern im zweiten Durchgang den ersten Platz. Fabian Held sprang gute Weiten und erreichte mit sehr guten Haltungsnoten den vierten Platz. Nikolai van Dillen zeigte zwei stabile Sprünge. Er konnte sich seit dem letzten Wettkampf deutlich steigern und landete auf Platz 7. Mark Sperle reihte sich dahinter auf Platz 8 ein. Im Lauf zeigte sich Fabian in Top-Form, er konnte einen Platz gut machen und erreichte damit den dritten Platz in der Kombination. Knapp dahinter lief Tim Sperle als Vierter über die Ziellinie. Nikolai van Dillen reihte sich auf Platz 9 in der Kombination ein. 

In der Schülerklasse 2 landete Thomas Mayr mit hervorragenden Sprüngen knapp hinter Julian Smid vom SV Achomitz auf dem zweiten Platz. Nach einem flotten Rennen konnte er auch in der Kombination Platz 2 für sich sichern.

In der Jugendklasse erzielte Martin Eixelsberger mit Top-Weiten von 2 mal 57,5 Metern und mit einem nur sehr knappen Punkteabstand den 3. Rang. Christoph Schütz zeigte schöne Sprünge mit guten Weiten und erreichte Platz 5. Direkt dahinter reihten sich Valentin Hauler auf Platz 6 und Felix Grave auf Rang 7 ein. In der Kombination ging Valentin Hauler mit Laufbestzeit über die Ziellinie. Er sicherte sich damit den Sieg in der Kombination. Auch Felix Grave konnte Plätze gut machen und ging als Dritter ins Ziel. Christoph Schütz erreichte Platz 4 in der Kombination.


 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.